Ist Ihr Unternehmen auf das Coronavirus vorbereitet?


Ist Ihr Unternehmen auf das Coronavirus vorbereitet?

Homeoffice mit indevis Secure Access und indevis Authentication

Das Coronavirus ist in Europa angekommen und breitet sich aus. Italien vermeldet knapp 1.700 Fälle und auch in Deutschland sind Fälle in mittlerweile 10 Bundesländern aufgetreten (Stand: 02.03.2020). Auch wenn das Robert-Koch-Institut das Risiko weiter als „gering bis mäßig“ einschätzt, hat COVID-19 bereits Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft. Die Entwicklung des Virus ist schwer abzuschätzen, doch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht vom „Anfang einer Epidemie“. Darauf sollten sich Unternehmen vorbereiten, um im Ernstfall ihren Betrieb aufrecht zu erhalten.

In ihrem Pandemieplan sollten Unternehmen auch die Möglichkeit des Arbeitens aus dem Homeoffice einplanen, um den Geschäftsbetrieb aufrechterhalten zu können. indevis unterstützt Sie gerne dabei und bietet mit den Services indevis Secure Access und indevis Authentication unkomplizierte Lösungen an, die Ihren Mitarbeitern den sicheren Zugriff auf das Unternehmensnetzwerk und entsprechende Daten ermöglicht – egal wo auf der Welt sie sich befinden.

Informieren Sie sich jetzt, denn die Vorbereitung ist im Falle einer Epidemie essenziell. Nur dann kann es Unternehmen gelingen, schnellstmöglich zu reagieren, um so die eigenen Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen und den Geschäftsbetrieb sowie -prozesse aufrecht zu erhalten.

Homeoffice: indevis Secure Access und indevis Authentication schützen Unternehmen und Mitarbeiter

Damit Mitarbeiter von überall aus sicher auf interne Daten und Ihre E-Mails zugreifen können, sollten Unternehmen Remote Access Lösungen wie indevis Secure Access einsetzen. Mit der benutzerfreundlichen, browser-basierten „SSL VPN“-Lösung lässt sich ein einfacher aber trotzdem sehr sicherer Netzwerkzugang über eine individuelle Web-Portalseite realisieren – für Verwaltung, Geschäftsleitung, Administration, Vertrieb, Kunden oder externe Dienstleister.

indevis Secure Access kann unkompliziert und sofort nach der Einrichtung des Services genutzt werden. Damit eignet sich der Service nicht nur für Außendienst- oder Telemitarbeiter, sondern passt perfekt zu einem Pandemieplan, der ad hoc umgesetzt werden muss. indevis Secure Access ist beliebig skalierbar, sodass je nach Bedarf einzelne Concurrent Sessions gebucht werden können.

Der Service steht hinter dem zentralen Firewall-Cluster in einem indevis Rechenzentrum und ermöglicht eine dynamische, richtliniengestützte Sicherheitsdurchsetzung. Der Zugang zum Kunden-LAN erfolgt über ein klassisches IPSec VPN. (Voraussetzung: eine IPSec-kompatible Firewall).

Um den Zugang zum Netzwerk zusätzlich abzusichern, sollte außerdem eine starke Zwei-Faktor-Authentisierung zur Benutzer-Identifikation eingesetzt werden: indevis Authentication.

Hier stellt indevis auf der Basis von RSA SecurID ein Benutzer-Authentifizierungssystem als Authentication-Service zur Verfügung, das auf einem skalierbaren Mietmodell basiert. Die Anmeldung an den Unternehmenssystemen erfolgt nicht mehr über ein statisches Passwort, sondern über die Kombination aus einem PIN (1. Faktor) und einem sich stetig verändernden Code (2. Faktor). Dieser zweite Faktor wird entweder auf einem separaten Hardware-Token, als SMS-Token oder als Software-Token generiert.

Durch den Einsatz einer Remote Access Lösung in Kombination mit der starken 2-Faktor-Authentisierung sichern Sie nicht nur Ihr Netzwerk optimal. Im Falle von Pandemien schützen Sie so auch Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter, da Sie den Betrieb aufrechterhalten können und die Ansteckungsgefahr deutlich minimieren.